25 August 2016

Sibylle Berg - "Wie halte ich das nur alles aus?" | Gedanken für den kritischen Menschen

Sibylle Berg ist für mich, Katharina, eine der faszinierendsten Persönlichkeiten, die es unter den Literaturschaffenden im Moment gibt. Sie ist Autorin, Regisseurin und Kolumnistin. Schon lange wollte ich etwas von ihr lesen und habe immer nach dem perfekten Einstiegsbuch gesucht, um sie auch als Mensch besser kennen zu lernen. Sehr erhellend und hilfreich war dabei eine Folge von "Bauerfeind assistiert". Danach wusste ich nur noch: Du musst jetzt endlich etwas von ihr lesen! In meinem Einkaufskorb landete dann unter anderem "Wie halte ich das nur alles aus?" von dem ich euch heute erzählen möchte.


22 August 2016

The Front Bottoms - "Flashlight" | Music Monday #85

Hallo ihr Lieben!

Einen wunderschönen guten Morgen wünschen wir euch! Zum Start in die neue Woche und im Kampf gegen den Montagmorgenblues habe ich, Katharina, euch heute wieder einen Song mitgebracht. Anders als beim letzten, eher poetisch angehauchten Montagsbeitrag soll es heute wieder verstärkt darum gehen, was ich an einen bestimmten Song bemerkenswert finde und was er in mit auslöst. Denn nach den ganzen lauten, chaotischen letzten Wochen ist wieder ein wenig Ruhe eingekehrt und ich habe die nötige Ausgeglichenheit, um wieder Musik in meinem Alltag zuzulassen. Mitgebracht habe ich euch heute einen auf den ersten Blick positiven, mit Blick auf den Text aber ins Mark treffenden Poprocksong ala Blink 182: "Flashlight" von The Front Bottoms. Enjoy, now!

The Front Bottoms - Flashlight

17 August 2016

Rapid Lash | Was kann das wimpernverlängernde Serum?

Wimpern gelten als eines der essenziellen Waffen der Frau. Ein verführerischer Augenaufschlag - wer hätte ihn nicht gerne? Aber geht das Ganze auch ohne Wimpern zum Ankleben und ungeschminkt? Wimpernverlängernde Seren versprechen genau das. Eines dieser angeblichen Wundermittel habe ich ausprobiert: RapidLash aus den USA.

15 August 2016

All I need | Montagspoesie feat. MusicMonday #84

Die Tür fällt hinter mir ins Schloss. Ich lehne mich dagegen und schließe die Augen. Die Knochen sind müde und schwer. Der Riemen meiner Tasche gleitet mir aus der Hand, sie fällt zu Boden. Ich nehme einen tiefen Atemzug. Angekommen.

Es tapst auf dem Parkett. Ich muss lächeln und öffne die Augen. Die graugetigerte Eleganz kommt mir neugierig über den Flur entgegen und maunzt fragend. Die bernsteinfarbenen Augen blinzeln mich an, so rein, und können doch nicht verstehen. Meine Hände fahren den schlanken Körper entlang und spüren das samtige Fell. Die flauschigen Wangen kraulen, so mag er es am liebsten.

Ich stelle die Dusche an. Nach kurzem Spucken gibt das Wasser nach und fließt angenehm kühl aus der Leitung auf mich herab. Die Welt verschwindet hinter einem wässrigen Schleier. Vom Scheitel abwärts rinnen die Bäche ins Nichts. Ich sehe ihnen nach. Nehmt meine Gedanken ruhig mit euch.
 

14 August 2016

Aufgebraucht extra: Dekorative Kosmetik

Hallo Herzis,

nach Katharinas Aufgebraucht-Post Juli 2016 schiebe ich wieder ein Aufgebraucht extra ein. Ich habe diesmal Reviews zu dekorativer Kosmetik, was sicher viele von euch interessieren wird. Hoffe ich jedenfalls. ;) Fangen wir am besten gleich an!

12 August 2016

Poly Palette "660 Rotbraun" Intensiv Creme Coloration | Vorher vs. Nachher

Es gibt ein bestimmtes Thema, das mit Abstand zu den meist gefragtesten auf unserem Blog zählt und jede Woche wieder ganz oben in der Klickstatistik auftaucht: Haarfärben. Letztes Jahr im Mai und Juli habe ich, Katharina, euch bereits zwei Haarfarben vorgestellt. Seitdem bin ich dabei geblieben und habe so gut wie nichts verändert. Eigentlich gar nichts, um genau zu sein. Nach langen zwölf Monaten musste jetzt aber doch mal was Neues her. Nunja, zumindest, wenn man die Veränderung von Kastanienbraun zu Rotbraun als Veränderung einstuft. *räusper* Wie das diesmal geklappt hat und was meine weiteren Pläne in Bezug auf meine Haarfarbe sind, davon erzähle ich euch heute. 
 

08 August 2016

Art is hard | Music Monday #83

Hallo und guten Morgen!

Ein neuer Montag steht an der Türschwelle. Er klopft und klingelt, lärmt und ruft. Er zieht die Vorhänge auf, die Bettdecke weg. Wir weigern uns kurz. Dann finden wir in unseren gewohnten Wochenrhythmus zurück und tun unsere Pflicht. Eine Stunde später vielleicht haben wir schon wieder Gefallen an unserem üblichen Wocheninhalt und unseren Aufgaben. 
 
Als kleinen Anreiz am Morgen, als kleine Belohnung zum Feierabend oder für die Pause zwischendurch habe ich (Katharina) euch wieder ein wenig Musik mitgebracht. Und zwar heute einen für mich besonderen Song. Müsste ich einen "Soundtrack meines Lebens" zusammen stellen, dieser hier wäre garantiert unten den Top10. Roh und rotzig. Voller Energie, voller Gänsehaut. Voller harter Gitarrenakkorde und bittersüßen Cellotönen. Mit einem Text, der vom Thema her so anders ist, als alles, was ich kenne. Nehmt euch drei Minuten und haltet den Atem an für eine echte Rockexplosion: Cursive mit "Art is hard".

Cursive - "Art is hard"